biergarten-teaser.jpg

Bayern ist auf der ganzen Welt für seine Biergarten-Kultur bekannt und beliebt. Ob kühles Feierabendbierchen, nettes Beisammensein mit Freunden, oder Familienausflug am Wochenende – die Biergartenatmosphäre lockt die Bayern bei den ersten Sonnenstrahlen aus dem Haus.

Der Biergarten – ein typisch bayerisches Phänomen

Biergärten findet man in ganz Deutschland, jedoch wird kein anderes Bundesland so sehr mit der Biergartenkultur verbunden wie Bayern und vor allem die Region Oberbayern. Grund dafür ist einerseits der Entstehungsort München, andererseits die Tradition.

Biergarten wird heutzutage oft als Synonym für einen Gastbetrieb verstanden, der Speisen und Getränke unter freiem Himmel serviert. Auf die original bayerische Tradition wird dabei häufig nicht eingegangen. In einem echten oberbayerischen Biergarten darf man sein Essen selbst mitbringen und erwirbt nur die Getränke vor Ort. Den Biergarten, so wie wir ihn heute kennen und lieben verdanken wir einem Erlass von König Maximilian I. von 1812. Dieser erlaubte den Münchner Brauern ihr Bier direkt an ihren Braukellern an der Isar auszuschenken. Besucher erhielten bestens gekühltes Bier, direkt vom Hersteller.

Das Problem dabei: Für die Wirte der Stadt war das kein Spaß, schließlich wanderten die Gäste im Sommer lieber zur direkten Quelle des Bieres und speisten dort, statt in ihren Wirtshäusern einzukehren. Doch auch hierfür fand Max I. eine Lösung. Er untersagte die Ausgabe von Speisen (bis auf Brot) an den Bierkellern. Wer unter schattigen Kastanien speisen wollte, der musste selbst den Biergartenkorb packen. Die Kastanien wurden über den Bierkellern übrigens deshalb gepflanzt, da sie sehr flach Wurzeln und die Decken der Bierkeller nicht gefährdeten.

Von König Max’ Biergarten-Erlass profitieren wir noch immer. Zwar bietet jeder Biergarten heute eine Variation an bayerischen Schmankerl zu Kauf an, dennoch ist es in traditionellen bayerischen Biergärten noch immer erlaubt seine Brotzeit selbst mitzubringen.

So ein echter bayerischer Biergarten ist eben mehr als ein Gasthaus ohne Dach. Beliebte Biergartenbeilage ist ein guter, bayerischer Kartoffelsalat. Ob zu Spareribs, zum Hendl oder zum Schweinebraten, Kartoffelsalat schmeckt immer - besonders als leichte Variante zum Lachsfilet.

Download Rezeptidee