Zubereitung

Das gewürfelte Gulaschfleisch von allen Seiten mit Rapsöl scharf anbraten. Anschließend herausnehmen und im gleichen Gefäß die Zwiebelwürfel mit weiterem Rapsöl goldbraun schmoren. Ajvar, geräuchertes Paprikapulver und getrockneten Majoran zugeben und mit anrösten. Mit Malzbier und einer kräftigen Gemüsebrühe ablöschen.

Deckel auflegen und das Gulasch bei schwacher bis mittlerer Hitze mindestens 3 Stunden auf dem Herd schmoren, bis die Zwiebeln zerfallen sind und das Fleisch zart ist. In der Zwischenzeit die rustikalen Bratkartoffeln in einer Pfanne mit etwas Rapsöl bei mittlerer Hitze goldbraun braten. (Tipp: Die Feldmühle Naturel Bratkartoffeln rustikal können in der Vorbereitung bereits goldbraun gebraten werden und müssen so nur noch bei Bedarf erwärmt und gefinisht werden)

Zum Schluss das Gulasch mit angerührter Kartoffelstärke binden. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Zitronenschale abschmecken.

Anrichten

Das Malzbiergulasch in tiefe Teller verteilen. Die gebratenen bzw. gefinishten rustikalen Bratkartoffeln zugeben und mit klein geschnittener Petersilie dekorieren und servieren.

Tipp

Das Malzbiergulasch kann auch in einem Bräter mit Deckel bei 180 °C im Backofen oder in einem GN-Behälter im Dampfgarer bei 100°C/ 100% Feuchte zubereitet werden. 


  • 1,5 kg Gulaschfleisch, gemischt
    Rapsöl
  • 1,5 kg Zwiebel
  • 15 g Kümmel, ganz
  • 350 g Ajvar, mild
    Paprika, geräuchert
    Majoran, getrocknet
  • 0,33 l Malzbier, alkoholfrei
  • 700 ml Gemüsebrühe, kräftig
  • 2 kg Feldmühle Naturel Bratkartoffeln rustikal
    Rapsöl
  • ca. 30 g Kartoffelstärke
    Salz, Pfeffer
  • 10 g Zitronenschale
  • 20 g Petersilie, frisch