Zubereitung

Den walnussgroß geschnittenen Muskatkürbis mit Rapsöl anbraten. Klein gewürfelte Zwiebel, Ingwerpaste, Garam Masala und Kurkuma mit anrösten. Geschnittenen Topinambur, Jumbo Rosinen, Tomaten Passata und Gemüsebrühe zugeben und alles etwa 20 Minuten weich köcheln lassen. Zum Schluss die Kichererbsen und Kürbiskerne untermischen und mit den Würzzutaten abschmecken. Den Röstiteig in einer Pfanne mit den klein geschnittenen Kräutern ohne Zugabe von weiterem Öl unter gelegentlichem Rühren goldbraun braten.

Anrichten

Das Kürbis-Topinambur-Curry in Schalen verteilen. Die Kräuter-Rösti-Masse darauf geben und mit jeweils einem Esslöffel Joghurt verfeinern und servieren.

Tipp

Das Kürbis-Topinambur-Curry kann auch im Dampfgarer bei 100°C/ 100% Feuchte zubereitet werden.


Download Rezept

  • 900 g Muskatkürbis
    Rapsöl
  • 150 g Zwiebel
  • 35 g Ingwerpaste
  • 1 EL Garam Masala
    (indische Gewürz- mischung)
  • 1 EL Kurkuma
  • 300 g Topinambur
  • 150 g Jumbo Rosinen
  • 1 kg Tomaten Passata, stückig
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Kichererbsen, verzehrfertig (Dose)
  • 60 g Kürbiskerne
    Salz, Orangenpfeffer
  • 1,5 kg Röstiteig
  • 150 g Kräuter gemischt, frisch
    (z.B. Thymian, Petersilie, Rosmarin etc.)
  • 200 g Joghurt